Lassen Sie Ihren Einbruchschutz fördern

Viele Menschen möchten in der heutigen Zeit einen guten Einbruchschutz erzielen. Das kann man auch und am besten durch die Beratung von einem Schlüsseldienst. Dieser hat auch gleich die perfekten Produkte, um den Einbruchschutz umzusetzen. Aber, wenn man gerade einen Neubau hat und hier den Einbruchschutz für sich nutzen möchte, sollte man sich vorab wegen der Förderung beraten lassen. Wussten Sie, dass eine Förderung möglich ist? Auch dann, wenn eine Immobilie renoviert wird und der Einbruchschutz zum Einsatz kommt? Sprechen Sie mit Ihrem Fachmann vom Schlüsseldienst und Sie werden staunen!

 
Gefördert wird man von der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)und das seit Juni 2014. Die Zuschüsse bekommt man für zwei Produkte, die sich “Energieeffizient Sanieren” und “Altersgerecht Umbauen” nennen. Bei beiden genannten Produkten kann man eine einbruchshemmende Tür in Sachen Förderung anmelden. Auch werden Fenster bei dem Produkt energieeffizient Sanieren gefördert, wenn man Rolläden oder Fenstergitteer anbringen lassen möchte.

 
Bei dem Förderprodukt “Altersgerecht Umbauen” geht es um die Förderung von Mehrfachverriegelungen und Zusatzschlössern am Haus. Auch nachträglich kann man gefördert werden, wenn man sich für den Einbau von Bewegungsmeldern entscheidet oder auch für den Einbau von elektrischen Antriebssystemen bei Rollläden. Natürlich werden auch System für die Einbruchsmeldung gefördert und auch die Gegensprechanlage. Weiterhin noch der Einbau von einem Türspion und die Beleuchtung im Eingangsbereich.

 
Selbstverständlich können die Förderprodukte auch miteinander kombiniert werden, um eine recht gute Förderung zu erhalten. Gefördert werden alle Träger von Investitionsmaßnahmen an einem vermieteten Wohngebäude oder aber auch einem selbst genutzten Wohngebäude. Das gilt natürlich auch für Eigentumswohnungen und für Ersterwerber barriere-reduzierter Wohngebäude. Aber man muss die Förderung auch früh genug beantragen, es gibt derzeit die Frist von innerhalb 12 Monate nach Bauabnahme. Damit man dies nicht versäumt, kann man sich auch vom Fachmann für den Einbruchschutz dabei helfen lassen!

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0 (from 0 votes)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*